printlogo
http://www.ethz.ch/
Professur für Risiko und Sicherheit
 
print
  
Deutsch English

Forschungsprojekte

Risk and Safety in Engineering
Research and Teaching in the Group on Risk and Safety at ETH Zurich

Schwerpunkte der Forschungsgruppe "Risiko und Sicherheit im Bauwesen" (PDF)

Die Gruppe “Risiko und Sicherheit im Bauwesen” an der ETH Zürich besteht seit April 2000. Der Forschungsauftrag der Gruppe ist die Entwicklung neuer Theorien, Methoden und Verfahren zur Entscheidungsfindung. Ein Focus ist die Anwendung der Entscheidungstheorie im Bauwesen auf breiter Ebene zu ermöglichen, mit dem Ziel die Lebensqualität für jedes Mitglied der Gesellschaft zu verbessern.

Die Schwerpunkte der Forschung liegen dabei in der angewandten Theorie zur Entscheidungsfindung, dem Risikomanagement, der Risikoanalyse, der Zuverlässigkeitstheorie und der Lebenszyklusanalyse, sowie in probabilistischen und statistischen Modellierungen und statistischen Auswertungen. In der Grundlagenforschung arbeitet die Gruppe an entscheidenden Themen, wie Nachhaltigkeit, Risikowahrnehmung, Risikoaversion und Risikoakzeptanzkriterien.
Die Gruppe leitet verschiedene Aktivitäten und nimmt an weiteren teil, die in Zusammenhang mit Risiken aus Naturgefahren und Risiken im weiteren Sinne stehen.

 

Research Projects

Further Projects and Activities

Besides ongoing research project the group on risk and safety in civil engineering is also active in pre-normative and normative work in the area of risk assessment, risk management and decision making.

Completed Research Projects

 

Wichtiger Hinweis:
Diese Website wird in älteren Versionen von Netscape ohne graphische Elemente dargestellt. Die Funktionalität der Website ist aber trotzdem gewährleistet. Wenn Sie diese Website regelmässig benutzen, empfehlen wir Ihnen, auf Ihrem Computer einen aktuellen Browser zu installieren. Weitere Informationen finden Sie auf
folgender Seite.

Important Note:
The content in this site is accessible to any browser or Internet device, however, some graphics will display correctly only in the newer versions of Netscape. To get the most out of our site we suggest you upgrade to a newer browser.
More information

© 2014 ETH Zürich | Impressum | Disclaimer | 15.12.2009
top